Liebe Freunde und Beter

wir befinden uns in einer sehr besonderen (Corona-)Zeit und sind aufgefordert, Stellung zu beziehen, Vorbild zu sein, durch und von Jesus Zeugnis zu geben, wenn Angst, Ratlosigkeit und Chaos herrschen. Welch einen Halt haben wir da doch in Gott, der immer der gleiche gute Hirte war, ist und bleibt!! Auch wenn wir Abstand halten müssen und getrennt voneinander sind, uns einsam fühlen: Gott füllt all diese Räume und Mängel aus, er freut sich, wenn wir seine Nähe erneut und immer wieder suchen und Zeit mit ihm verbringen! Gott ist ansteckend, aber ansteckend mit Gesundheit und Leben!!! Aus der Corona-Zeit kann eine von Gott gekrönte Zeit werden, er gibt Hoffnung, Kraft und Zuversicht! Er ist Sieger und Herr!!

„Liebe Freunde und Beter“ weiterlesen

Unwetter beschädigte unser Lager – Gott sei Dank für alle Hilfe

Nachdem im Sommer 2019 durch Unwetter das Untergeschoss unseres Lagers in Keltern zweimal überschwemmt worden war, war die Arbeit so viel und schwierig wie selten zuvor! Alles musste ausgeräumt werden, Böden und Türen entfernt, sogar vielfach der Putz einen halben Meter hoch abschlagen werden. Das traf uns besonders hart, weil die Packaktionen für die Kinderpäckchen in diesen Räumen stattfinden sollten. Um dieses Projekt zu retten, mussten einige Baustellen zusätzlich eröffnet werden. So haben wir die schon projektierte Empore schneller eingebaut, auf der dann auch tatsächlich die gesamten Kinderpäckchen gepackt wurden. Vor dem Haus musste eine Wasser-Rückschlagklappe eingebaut werden. Dafür waren umfangreiche Tiefbaumaßnahmen nötig. Das alles haben wir geschafft, weil sich kompetente Helfer mit viel Zeit eingebracht haben. Es ist für Laien erstaunlich, was Menschen, die Ahnung haben von dem, was sie tun, bewerkstelligen können! Auch euch ein ganz herzliches Dankeschön!!

BOSNIEN

Achtet genau darauf, wie ihr lebt: nicht wie unwissende, sondern wie weise Menschen. Ein solches Leben führt zu aufrichtiger Güte, Gerechtigkeit und Wahrheit.
Epheser 5, 15+9

Bosnien. Auf unserem Weihnachtstransport nach Bosnien kommen wir unter anderem in das Städtchen Gornje Tuzla. Dort geben wir Lebensmittelpakete aus und verteilen parallel an verschiedenen Schulen Kinderpäckchen. Kurz vor Schulschluss wird unsere gesamte Truppe eingeladen, wir sollen mit unseren Päckchen in die nahegelegene Schule kommen, bevor die Kinder nach Hause gehen. Dort angekommen, laden wir 300 Kinderpäckchen aus und bringen sie in die Turnhalle. Der Hausmeister hat schon einen Weihnachtsbaum aufgestellt und bittet uns, alle 300 Päckchen unter und um diesen Baum zu legen.

„BOSNIEN“ weiterlesen

BiH – „Jaget dem Frieden nach!“

In diesen Tagen packen wir Lebensmittel für Familien und Weihnachtsgeschenke für Kinder. Anfang Dezember geben wir die Pakete in Bosnien und in Serbien an sie weiter.

Trotz vieler logistischer Probleme, die uns oftmals an der Durchführung der ganzen Weihnachtsaktion zweifeln ließen, liegen nun die Zahlen auf dem Tisch. Wir konnten im Lager Ellmendingen gut 1200 Kinderpäckchen sowie 600 Lebensmittelpakete packen bzw. verladen. Diese gehen dann am 08. Dezember mit unserem LKW auf die Reise nach Bosnien. An dieser Stelle möchten wir ganz herzlich DANKE sagen, dass Sie durch Ihre Unterstützung die Aktion wieder ermöglicht haben! Wir freuen uns darauf, die leuchtenden Kinderaugen und die dankbaren Familien wiederzusehen!

„BiH – „Jaget dem Frieden nach!““ weiterlesen

Bulgarien – Hilfe bringt Wohlgeruch in die Stadt

Razlog – unser Zielort im Süden Bulgariens auf gut 800 Metern Höhe. Es ist schon gegen 23:00 Uhr, als unser LKW ankommt. Doch wir werden nicht wegen des nächtlichen Lärms von schimpfenden Menschen empfangen, sondern von gut 30 Gemeindemitgliedern der empfangenden Romakirche, die zu unserer Verwunderung noch den kompletten LKW abladen. Ein Teil der Ladung sind einige Paletten Weichspüler. Als die Fahrer am nächsten Morgen von ihrem Nachtquartier abgeholt werden, erzählt der Pastor freudig, dass schon einige Leute bei ihm angerufen und berichtet hätten, dass das ganz Romaviertel ganz anders, besonders riecht. Viele Abladehelfer durften in der Nacht noch eine Flasche Weichspüler mit nach Hause nehmen und haben dann, spätestens am Morgen, direkt Wäsche  gewaschen – wohlgemerkt, überwiegend mit der Hand!

So dürfen wir immer wieder kleine und große Dinge erleben, die uns staunen und lächeln lassen!

Rumänien. Winterfreuden

Der Winter steht vor der Tür, der erste Schnee ist auch schon gefallen. Was für viele von uns so heimelig und romantisch wirkt, ist für die armen Menschen in einigen Teilen von Rumänien jedes Jahr aufs Neue eine übermenschliche Herausforderung! Warme Kleidung, Schuhe und eine kleine Aufbesserung der Lebensmittelvorräte wären da genau richtig. Wir sind sehr glücklich, Ende November eben diese Güter nochmals vor dem Winter zu unserem Partner Hans Otto Kasper transportiert zu haben. Er kümmert sich um viele arme Familien und sorgt durch seine Präsenz für Hoffnung und Freude! Er bedankt sich herzlich für alle Unterstützung in diesem Jahr –wir konnten fünf LKW- Ladungen schicken- und wünscht Ihnen im Namen aller Empfänger Gottes reichen Segen!

Flohmarkterlös ging an HfN

Wir möchten uns herzlich bei den beiden Mädchen bedanken, die schöne Dinge auf einem Flohmarkt verkauft haben. Den Erlös haben sie an uns gespendet! Danke für so viel Einsatz und Kreativität!

Ukraine im April 2019 – Beistand für die Abgeschriebenen

Die Not in der Ostukraine ist groß. Nach wie vor liegen die Menschen, die an der Front wohnen und von dort auch nicht weg können oder wollen, unter täglichem Beschuss. Hilfslieferungen erreichen die Menschen hier nicht mehr – sie sind in weiten Teilen auf sich gestellt, man will sie mit allen Mitteln vertreiben.

„Ukraine im April 2019 – Beistand für die Abgeschriebenen“ weiterlesen