Hoffnung gebracht!

In der Region Brcko / Tuzla in Nordbosnien verteilen wir Lebensmittelpakete in vielen Flüchtlingsdörfern. Diese Dörfer wurden nach dem Krieg, oft mit Hilfe der EU, für Menschen gebaut, die aus ethnischen Gründen vertrieben wurden. Da es auch nach so langer Zeit völlig unklar ist, ob diese Menschen jemals wieder in ihre Heimat zurückkehren können, ist vielfach Hoffnungslosigkeit und Entwurzelt sein spürbar. Welch ein Glück ist es für diese Menschen, ganz persönlich ein Paket vollgefüllt mit Lebensmitteln überreicht zu bekommen!
Aus Tuzla erreicht uns ein Hilferuf. In einer Fabrik, die nun pleite ist, haben die Arbeiter sagenhafte DREI Jahre ohne Lohn gearbeitet! Immer wieder Versprechungen, die die Menschen bei der Arbeit halten, aber dennoch nie Lohn. An ungefähr 80 ehemalige Arbeiter und deren Familien können wir ebenfalls Lebensmittelpakete ausgeben und wir erleben tiefe Dankbarkeit!

Strahlende Augen und vor Freude umher hüpfende Kinder erleben wir in den vielen Schulen, an denen Weihnachts-Kinderpäckchen verteilt werden. Für viele Kinder sind diese Päckchen das einzige persönliche Geschenk, das sie erhalten. In Sarajevo besuchen wir eine Schule bzw. ein Heim für blinde Kinder sowie ein Waisenheim, in dem auch von ihren Eltern verstoßene Kinder leben. Die unbeschreibliche Freude und glücklichen Kindergesichter sind uns unvergesslich.
In diese und viele andere Situationen hinein durften wir die Hilfe bringen, die Sie durch Ihre Spenden ermöglicht haben! Unser Gott möge Sie dafür reichlich segnen!