Ketchup und Bibeln

Hans Otto Kasper fährt mit seinem Transporter vor und im Nu ist er umringt von wartenden Menschen. Sie wissen, jetzt werden sie besucht von einem Mann, der ein offenes Ohr für ihre Sorgen hat und ihnen zudem auch materiell versucht zu helfen. Der HfN konnte ihm Kleidung und Ketchup für Einsätze wie diesen an die Hand geben. „Ketchup und Bibeln“ weiterlesen

Flüchtlinge in der Ukraine besucht

Ein Hilfstransport in die Ukraine im April 2016.
Svetlana (*Name geändert) schiebt mir ein Marmeladengläschen über den Tisch zu. „Himbeermarmelade 2013“ steht darauf. Sie hat diese Marmelade schnell noch aus dem Regal genommen und in ihr Gepäck gesteckt, als sie ihr Haus verlassen hat. Es gehörte zu ihrer Notration, das ihrer Familie über die nächsten Tage helfen sollte. „Flüchtlinge in der Ukraine besucht“ weiterlesen

Hilfsdienst für Notleidende aus Pforzheim hilft Kriegsgeschädigten und Flüchtlingen in der Ukraine

Notleidenden Menschen eine helfende Hand zu reichen, das ist Symbol auf den Lkw’s und zugleich Auftrag des Hilfsdienstes für Notleidende (HfN) aus Pforzheim. Seit über zwanzig Jahren helfen wir als humanitäre Organisation deshalb schon in der Ukraine. Hilfe benötigen die Menschen in der ehemaligen Sowjetrepublik zur Zeit jedoch dringender den je. „Hilfsdienst für Notleidende aus Pforzheim hilft Kriegsgeschädigten und Flüchtlingen in der Ukraine“ weiterlesen

Hans Otto Kasper über die Lage in Rumänien

Die Situation in Rumänien sieht schlecht aus, auch wenn man sie mit den anderen Oststaaten vergleicht. Die Fabriken sind meistens geschlossen worden, der rumänische Traktor wird nun in Indien noch gebaut, die Lastkraftwagen werden nicht mehr gebaut, dann Kugellager, Elektromotoren, landwirtschaftliche Maschinen werden nicht mehr in den alten Fabriken hergestellt. In Zeiden gab es eine große Farbenfabrik, nun ist dort ein Schutthaufen auf mehreren Hektaren. „Hans Otto Kasper über die Lage in Rumänien“ weiterlesen