Rumänien – Kasachstan – Polen

Hans Otto Kasper in Rumänien hat sehr auf unsere Hilfe gewartet. Sein Lager ist leer und schon viele Menschen haben um Hilfe nachgefragt. Die Situation in Osteuropa ist für die „einfache“ Landbevölkerung sehr schwierig. Die Arbeitslosigkeit ist hoch und es fehlt an allem.Genau so ist es in Kasachstan bei Alma Ata. Dorthin ist ein befreundeter Hilfsdienst, „Hoffnung und Hilfe“ aus Freudenstadt, mit vier LKWs unterwegs.

Vor Ostern haben wir eine Obdachlosenarbeit in Polen beliefert. Dort werden in ca. 30 Einrichtungen über 400 Menschen versorgt! Menschen in hygienisch erbärmlichem Zustand werden komplett frisch eingekleidet und versorgt.
Wir sind sehr froh, mit unseren Transporten Hoffnung und Erleichterung in die angespannten Situationen bringen zu können!

In den nächsten Wochen wird Hilfe in Bosnien und Serbien benötigt, um den Hochwasser geschädigten Flüchtlingen zu helfen.